Episodenguide Season 3

Kriegssatire pur...
Benutzeravatar
Maveric
Dachsteiger
Dachsteiger
Beiträge: 35796
Registriert: 29.01.2003, 00:21
Haarausfall im Intimbereich: Nein
Grad der Erleuchtung: 100% - Ich kacke nur noch weiß
Wohnort: The Wrong Side of Heaven and the Righteous Side of Hell
Kontaktdaten:

Episodenguide Season 3

Beitragvon Maveric » 27.03.2004, 14:36

049 Bauch rein - Brust raus

Ein übereifriger und pingeliger General will das Lazarett inspizieren. Seine Befehle sind mehr als merkwürdig und lösen überall nur Kopfschütteln aus. Eine seiner Ideen: Er will das Lager näher an die Front verlegen - um Sprit beim Verwundetentransport zu sparen! Dagegen muss etwas unternommen werden: Ein einberufenes Kriegsgericht könnte den General zum Beispiel für unzurechnungsfähig erklären. Trotz allem erhält der Mann jedoch vom Pentagon eine Beförderung ...

050 Meuterei im Billigfilm

Trapper und Hawkeye planen, ein Wochenende in Tokio zu verbringen. Doch daraus wird nichts, denn es werden wieder einmal sehr viele Verwundete ins Lazarett eingeliefert - die Geishas müssen warten. Ein chinesischer Arzt bietet den Leuten vom "M.A.S.H." einen Austausch der verletzten Gegner gegen neun verwundete Amerikaner an. Frank und Margaret fürchten, dass das Angebot eine Falle der Chinesen ist, doch Henry beschließt, den Austausch durchzuführen ...

051 Muttertag in Seoul

Im Lazarett taucht ein Mann vom Geheimdienst auf. Er will einen verwundeten koreanischen Gefangenen verarzten lassen. Der Mann soll anschließend in Seoul hingerichtet werden. Trapper und Hawkeye tun in ärztlicher Hinsicht ihr bestes. Doch dann geben sie den Mann nicht mehr heraus. Stattdessen wird dem Geheimdienstler unwissentlich Klinger mitgegeben. Klinger will schon lange aus der Armee entlassen werden - nicht nur der Geheimdienstler hat das Nachsehen ...

052 Im Einsatz an der Front

Der legendäre Vier-Sterne-General "Eisenfaust" Kelly inspiziert das Camp - wobei ihm Margaret besonders gut gefällt. Bei einem abendlichen Schäferstündchen mit ihr in einem Zelt erliegt die "Eisenfaust" einem Herzinfarkt. Nun ist guter Rat teuer. Um Margaret nicht bloßzustellen, bringen Hawkeye und Trapper den Toten ins VIP-Zelt, doch diese Maßnahme reicht Kellys Adjutant nicht. Er will einen nachträglichen Tod an der Front für seinen General arrangieren ...

053 Ernst, aber nicht hoffnungslos

Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos im "M.A.S.H."-Camp: Nach einem schrecklichen Angriff quillt das Lager über vor Verwundeten. Die völlig erschöpften Ärzte geben ihr Bestes, und jeder arbeitet bis an seine Grenzen. Es gilt, das Leben möglichst vieler verletzter Soldaten zu retten. Dabei stellt sich nicht selten die Frage nach der Auswahl: Weil die Ärzte nicht jeden retten können, müssen Entscheidungen getroffen werden - doch wer will solche Entscheidungen fällen?
Zuletzt geändert von Maveric am 27.03.2004, 14:41, insgesamt 2-mal geändert.
Mich stört gar nicht so sehr die Dummheit der Menschen. Mich stört, dass man ihnen einen Internet-Zugang gibt.

Kein Backup -- Kein Mitleid

Benutzeravatar
Maveric
Dachsteiger
Dachsteiger
Beiträge: 35796
Registriert: 29.01.2003, 00:21
Haarausfall im Intimbereich: Nein
Grad der Erleuchtung: 100% - Ich kacke nur noch weiß
Wohnort: The Wrong Side of Heaven and the Righteous Side of Hell
Kontaktdaten:

Beitragvon Maveric » 27.03.2004, 14:38

054 Frühling allerorten

Der Frühling naht, und mit ihm auch die dazugehörigen Frühlingsgefühle: Die Liebe ist endlich wieder Thema Nummer Eins im Camp. Nicht nur für Klinger geht ein lang gehegter Wunschtraum in Erfüllung, als er von Father Mulcahy mit einem Mädchen in den Staaten ferngetraut wird; auch Radar hat sich unsterblich verliebt, und zwar in eine Schwester. Einziges Problem: Er wagt nicht, sie anzusprechen. Doch schließlich gelingt es ihm, seine Schüchternheit zu überwinden ...

055 Die Routine-Untersuchung

Eine Routine-Untersuchung bringt es ans Licht: Trapper hat ein Geschwür am Zwölffingerdarm. Das ist keine schlechte Nachricht, denn es bedeutet die Fahrkarte nach Hause. Die Abschiedsparty ist schon arrangiert - da kommt eine überraschende Mitteilung aus dem Hauptquartier: In Seoul ist man der Meinung, dass ein derartiges Geschwür für einen Heimatschein nicht ausreicht. Trapper hat die Wahl: in drei Wochen zu einer anderen Einheit gehen - oder bleiben.

056 Das ist unerlaubte Chirurgie

Im Camp taucht eine Koreanerin mit ihrem Baby auf und fragt nach einem Rabbiner: Sie möchte, dass ihr Sohn beschnitten wird. Selbstverständlich gibt es im "M.A.S.H." weit und breit keinen Rabbi, und so muss Hawkeye die delikate Operation durchführen - per Funk spricht ein jüdischer Geistlicher die dazu passenden Gebete ... Unterdessen wundert sich Henry über einen Brief seiner Frau, in dem sie ihm erlaubt fremdzugehen. Er fragt sich, was hinter dieser neuen Gesinnung steht ...

057 Alkoholiker, nicht anonym

Während Henrys Abwesenheit hat Frank das Kommando über das Lazarett. Seiner Meinung nach trinken Hawkeye und Trapper zuviel Alkohol: Sie seien bereits Alkoholiker. Frank verhängt ein totales Alkoholverbot. Die Soldaten flippen aus, und Frank bittet Father Mulcahy um Beistand: Er soll in seinem Gottesdienst über das Trinken predigen. Das endet im Chaos: Father Mulcahy hat sein Lampenfieber mit Drinks bekämpft. Auf der Kanzel ist er nicht mehr ganz Herr seiner Zunge.

058 Nichts geht über Schwestern

Ein Angriff feindlicher Fallschirmjäger auf das Lazarett wird erwartet. Zu den unvermeidlichen Verteidigungsvorbereitungen gehört auch, dass alle weiblichen Mitglieder der Einheit sofort evakuiert werden. Das bringt das männliche Personal mehr aus der Fassung als der erwartete Angriff. Ohne Schwestern ist der Lazarettbetrieb nicht aufrechtzuerhalten. Das Ganze stellt sich jedoch als Fehlalarm heraus, und die Männer sind überglücklich, als die Schwestern zurückkehren.

Benutzeravatar
Maveric
Dachsteiger
Dachsteiger
Beiträge: 35796
Registriert: 29.01.2003, 00:21
Haarausfall im Intimbereich: Nein
Grad der Erleuchtung: 100% - Ich kacke nur noch weiß
Wohnort: The Wrong Side of Heaven and the Righteous Side of Hell
Kontaktdaten:

Beitragvon Maveric » 27.03.2004, 14:39

059 Rippchen aus Chicago

Essenfassen im Camp: Wieder haben die Männer nur die Auswahl zwischen Leber und Fisch. Hawkey rastet aus: Er wirft seinen Teller an die Wand und fordert Spareribs mit Sauce. Aber natürlich nicht irgendwelche - sie müssen von einer ganz bestimmten Firma in Chicago geliefert werden. Unter dem Label "Medical Supplies - Rush" geben die Ärzte eine ganz besondere Bestellung auf. Als die Rippchen auf dem Tisch stehen, kommt eine Ladung Verwundeter herein.

060 Der Soldat und seine Hymne

Ein luxemburgisches Mitglied der UN-Streitkräfte wird ins Lazarett eingeliefert und schließlich für tot erklärt. Unerklärlicherweise ist der Leichnam verschwunden. Bei der anschließenden Trauerfeier wird auch die Luxemburger Nationalhymne gespielt - worauf sich der "Tote" erhebt, um zu salutieren. Auch ein türkisches Mitglied der Streitkräfte wird verwundet eingeliefert. Aus Angst lässt er niemanden an sich heran. Er bedroht jeden, der sich ihm nähert.

061 Die richtige Behandlung

Ins Lazarett wird ein junger, gelähmter Soldat eingeliefert. Frank will ihn sofort nach Tokio weiterbefördern lassen. Aber Hawkeye und Trapper erkennen, dass es sich bei der Lähmung um ein psychisches Problem handelt. Hawkeye berät sich telefonisch mit einem Psychiater. Dann wenden die beiden Chirurgen ziemlich drastische Methoden an. Die Behandlung zeigt außergewöhnliche Erfolge - und Frank Burns steht mal wieder als ärztlicher und menschlicher Kleingeist da.

062 Freiheit für das Osterlämmchen

Griechische Verbündete wollen mit den amerikanischen Soldaten im Lazarett das griechische Osterfest feiern. Dazu gehört auch ein kleines Lamm. Es bekommt die Hauptrolle: Es soll am Spieß gebraten werden. Das kann der tierliebende Radar natürlich nicht zulassen. Er stellt dem Lamm einen Urlaubsschein aus und schickt es zu sich nach Hause nach Iowa. Um das Fest zu retten, basteln Trapper und Hawkeye ein Lamm aus Büchsenfleisch.

063 Bombardiert und ausgeflippt

Ein Irrtum im Oberkommando führt dazu, dass das Lazarett der eigenen Armee bombardiert wird. Jeder versucht, sich zu schützen, so gut es geht. Hot Lips und Trapper sind dabei in eine Lagerhalle geraten - und nun sitzen sie dort in der Falle, denn ein Granateneinschlag hat die Tür verzogen. Sie lässt sich von innen nicht mehr öffnen. Eine ziemlich intime Situation für die beiden ... Und ausgerechnet der eifersüchtige Frank Burns kommt hinzu und befreit die zwei.

Benutzeravatar
Maveric
Dachsteiger
Dachsteiger
Beiträge: 35796
Registriert: 29.01.2003, 00:21
Haarausfall im Intimbereich: Nein
Grad der Erleuchtung: 100% - Ich kacke nur noch weiß
Wohnort: The Wrong Side of Heaven and the Righteous Side of Hell
Kontaktdaten:

Beitragvon Maveric » 27.03.2004, 14:40

064 Ab und zu ausflippen

Zwischen Hot Lips und Frank Burns hängt der Haussegen schief: Sie hat ihn angepumpt. Frank aber ist zu geizig, um Geld zu verleihen. Immerhin geht es um den Betrag von 240 Dollar. Henry ist deprimiert. Ihm ist ein Patient gestorben, den er schon über den Berg glaubte. Alle könnten ein wenig Aufmunterung gebrauchen. Deshalb leiern Hawkeye, Radar und Trapper eine Party an. Ihr Ziel: Während des Festes soll jeder einmal so richtig ausflippen und Frust abbauen.

065 Seine erste Transplantation

Hawkeye und Trapper waren auf einer Fortbildung in Tokio, wo sie Dr. Borelli kennen gelernt haben. Die beiden haben den Spezialisten zu einem Besuch im Lager eingeladen. Ein Verwundeter mit einer Arterienverletzung wird eingeliefert. Die Verletzung scheint nach Lage der Dinge irreparabel: Um das Bein zu retten, müsste eine Arterienverpflanzung vorgenommen werden, was bisher noch nie versucht wurde. Hawkeye wagt sich an die schwierige Operation ...

066 Kriegsgericht und Hausarrest

Der Besuch einer der höchst dekorierten Schwe-stern der Armee wurde im Camp angekündigt. Hot Lips ist deswegen etwas nervös. Bei einer Operation läßt sie ein Skalpell fallen. Daraufhin verlangt Hawkeye eine andere Schwester. Nun geraten er und Frank aneinander: Hawkeye verpaßt Frank eine Rechte - und soll dafür vors Kriegsgericht. Colonel Reese will Frank Burns verführen. Hot Lips kommt hinzu. Reese bezichtigt Frank der Vergewaltigung.

067 Mein Lieblingsoffizier

Eine Rot-Kreuz-Einheit an der Front ist bombardiert worden. Dabei kamen ein Chirurg und medizinisches Personal ums Leben. Jetzt werden Freiwillige gesucht, die deren Plätze vorübergehend einnehmen sollen. Hawkeye, Hot Lips und Klinger übernehmen das Himmelfahrtskommando und machen ihre Sache sehr gut. Der gegenseitige Respekt wächst: Sie haben wieder einmal bewiesen, dass man sich auf sie hundertprozentig verlassen kann.

068 Eine ganz natürliche Sache

Ein koreanischer Assistenzarzt möchte in sein Dorf fahren. Seine Frau bekommt ein Baby. Natürlich hat der intrigante Frank Burns wieder einmal etwas dagegen. Er sorgt dafür, daß der werdende Vater nicht zu seiner Frau fahren kann. Hawkeye und Trapper beschließen, Frank eins auszuwischen. Sie drehen den Spieß um und holen die Frau des Assistenzarztes ins Camp. Auch wenn sich Frank nicht mehr einkriegt: Im Camp erblickt ein kleiner Koreaner das Licht der Welt.

069 Die ganz besondere Ehre

Die 4077-Einheit bereitet sich auf einen großen Tag vor: General MacArthur will das Lazarett besuchen. Henry sieht sich schon groß auf der ersten Seite der Zeitung und lässt im gesamten Camp das Unterste zuoberst kehren. Der Musikus Captain Spalding soll extra für die Gelegenheit einen Song komponieren. Aber wie immer im "M.A.S.H." kommt es anders: General MacArthur fährt mit seiner Begleitung einmal quer durchs Lager - und verschwindet.

070 Und wieder Zahltag

Hawkeye ist diesmal an der Reihe, den Sold an die Soldaten auszuzahlen. Irgend etwas scheint aber nicht zu stimmen: Ihm bleiben 3000 Dollar übrig. Großzügig spendet er die Summe für einen guten Zweck. Ein paar Tage später taucht ein Offizier im Camp auf. Er will Hawkeye wegen Diebstahls von 3000 Dollar Regierungsgeldern verhaften. Trapper hat beim Pokern gerade ein Vermögen gewonnen. Er wird enteignet und Hawkeye nicht verhaftet.

071 Penicillin und Folter

Ein Unsympath von der CIA muss sich unbedingt profilieren: Er will einen Soldaten vor das Kriegsgericht bringen. Das Vergehen des Soldaten: Er hat Penicillin gestohlen - für einen verwundeten Kameraden an der Front. Damit der Angeklagte fliehen kann, muss Zeit gewonnen werden. Am besten würde der CIA-Mann für eine Weile stillgelegt. Unversehens attestieren ihm die Ärzte des Camps Blinddarmbeschwerden. Eine lebenswichtige Operation ist unumgänglich.

072 Die letzte Party, Henry

Endlich ist es soweit: Henry Blake erhält den schönsten Marschbefehl seines Soldatenlebens ? den in die Heimat. Seine Dienstzeit ist um; nun darf er nach Hause. Im Camp steigt noch eine letzte Riesenparty. Dann klettert Henry überglück-lich in den Hubschrauber. Kurz darauf erreicht eine schreckliche Meldung das Lazarett: Über dem japanischen Meer wurde eine Maschine abgeschossen. Es war die, die Henry Blake in die Heimat bringen sollte.


Zurück zu „M.A.S.H.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast