Aktuelle ST Einschaltquoten

Das Off-Topic-Forum für den Star Trek Bereich
Benutzeravatar
Ghostraider
[Admin] Glottermompf & CH-Abstauber
[Admin] Glottermompf & CH-Abstauber
Beiträge: 21194
Registriert: 17.09.2002, 23:53
Haarausfall im Intimbereich: Nein
Grad der Erleuchtung: 100% - Ich kacke nur noch weiß
Lieblings-Fernsehserien: Nip/Tuck, Dr. House, Star Trek
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Aktuelle ST Einschaltquoten

Beitragvon Ghostraider » 11.04.2003, 13:29

Star Trek in den USA

Enterprise "Precious Cargo" [2.11R]
UPN, 26.03.03
Sendezeit: Mittwoch, 20 Uhr (Primäre UPN-Sender)
Reichweite: 82% aller US-TV-Haushalte
Overnight Rating: 2.5 - 4% Marktanteil
Rating: 2.0 - 3% Marktanteil - Platz 106 - 3,2 Millionen Zuschauer

-

Enterprise "The Crossing" [2.18]
UPN, 02.04.03
Sendezeit: Mittwoch, 20 Uhr (Primäre UPN-Sender)
Reichweite: 82% aller US-TV-Haushalte
Overnight Rating: 3.9 - 6% Marktanteil
Rating: ?

---

Star Trek in Deutschland

DS9 "Das Harvester Desaster" ("Armageddon Game") [2.12R]
4. Wiederholung
Sat.1, 30.03.03
Sendezeit: Sonntag, 16.00 Uhr
0,78 Mio. - 6,5% Marktanteil (14-49: 0,51 Mio. - 9,6% MA)

-

VOY "Der Höllenplanet" ("Parturition") [2.7R]
4. Wiederholung
Sat.1, 30.03.03
Sendezeit: Sonntag, 17.00 Uhr
1,01 Mio. - 6,9% Marktanteil (14-49: 0,63 Mio. - 9,9% MA)

-

TOS "Das Spinnennetz" ("The Tholain Web") [3.9R]
? Wiederholung
Kabel 1, 30.03.03
Sendezeit: Sonntag, 18.10 Uhr
1,15 Mio. - 5,5% Marktanteil (14-49: 0,64 Mio. - 7,5% MA)

-

Star Trek – TNG
7. Wiederholung
Kabel 1, Montag bis Freitag, 16:45 Uhr
31.03.03:
"Der Überläufer" ("The Defector") [3.10R]:
0,51 Mio. - 4,6% Marktanteil (14-49: 0,31 Mio. - 7% MA)
01.04.03:
"Die Verfemten" ("The Hunted") [3.11R]:
0,6 Mio. - 5,2% Marktanteil (14-49: 0,43 Mio. - 9,2% MA)
02.04.03:
"Terror auf Rutia-IV" ("The High Ground") [3.12R]:
0,64 Mio. - 4,7% Marktanteil (14-49: 0,41 Mio. - 7,8% MA)
03.04.03:
"Nocheinmal Q" ("Deja Q"): [3.13R]
0,72 Mio. - 5,6% Marktanteil (14-49: 0,52 Mio. - 10,2% MA)
04.04.03:
"Riker unter Verdacht" ("A Matter of Perspective"): [3.14R]
0,6 Mio. - 4,9% Marktanteil (14-49: 0,4 Mio. - 8,1% MA)

-

ENT "In guter Hoffnung" ("Unexpected") [1.5]
Sat.1, 04.04.03
Sendezeit: Freitag, 20.15 Uhr
2,1 Mio. - 6,6% Marktanteil (14-49: 1,58 Mio. - 13,2% MA)

Analyse: "In guter Hoffnung" konnte sich erstmals gegenüber der Vorwoche verbessern und beschert der Serie den besten Marktanteil in der jungen Zielgruppe seit dem Pilotfilm.

-

DS9 "O'Briens Identität" ("Whispers") [2.13R]
4. Wiederholung
Sat.1, 05.04.03
Sendezeit: Samstag, 16.00 Uhr
0,79 Mio. - 5,8% Marktanteil (14-49: 0,54 Mio. - 8,6% MA)

-

VOY "Raetselhafte Visionen" ("Persistance of Vision") [2.8R]
4. Wiederholung
Sat.1, 05.04.03
Sendezeit: Sonntag, 17.00 Uhr
1,11 Mio. - 7,1% Marktanteil (14-49: 0,7 Mio. - 10,1% MA)

---

Anmerkungen:
Ein R in den eckigen Klammern im Anschluss an die Epiodennummer gibt eine Wiederholung an.

Erläuterungen zu den US-Quoten:

Networks:
Die großen, überregionalen Senderketten ABC, CBS, NBC, FOX, UPN, WB und Pax Net, die jeweils ein festes Netz von Lokalsendern bedienen, so dass in der Regel bei den Networks alle Sendungen US-weit die gleichen Beginnzeiten und Sendetage haben.

Syndication:
Lokalsender, die zu keinem Network gehören. Jeder dieser unabhaengigen Sender strahlt sein eigenes Programm aus. Die Studios verkaufen insbesondere ältere Network Serien (z.B ältere Folgen der Simpsons, Frasier und Home Improvement) und eigens für die Syndication produzierte Serien (z.B: Deep Space Nine, Hercules, Xena, Baywatch,...) einzeln an diese Lokalsender. Die unabhängigen Sender haben also völlig unterschiedliche Beginnzeiten und Sendetage für ihre Programme. Auch laufen nicht auf jedem unabhängigen Sender alle Serien.

Rating:
Prozentangabe, wie viele Prozent der US-Fernsehaushalte eine Sendung gesehen haben.
1.0 Rating = 1.022.000 Fernsehhaushalte/102,2 Millionen total.
Die Ratings geben keine Zuschauerzahlen, sondern nur die Anzahl der Haushalte an, in der mindestens auf einem TV-Gerät die jeweilige Sendung gelaufen ist (Anzahl Haushalte = Rating x 1.022.000). Die realen Zuschauerzahlen liegen über dem Rating-Wert (da ja mehr als ein TV-Gerät in einem Haushalt sein kann uns auch mehrere Leute gleichzeitig vor dem Fernseher sitzen können), werden aber nicht immer veröffentlicht. Ratings und Overnight-Ratings haben also nichts mit tatsächlichen Zuschauerzahlen zu tun!

Overnight Ratings:
Neben den Einschaltquoten für die gesamten Vereinigten Staaten werden auch sogenannte Overnight-Ratings ermittelt. Es handelt sich dabei um die Einschaltquoten der 53 wichtigsten TV Märkte in den Staaten mit ca. 69 Mio. TV-Haushalten. Die UPN bzw. Voyager Ratings sind in diesen Märkten naturgemäss wesentlich besser, da UPN beinahe alle wichtigen Märkte abdeckt, in den übrigen aber nur sehr lückenhaft zu empfangen ist. Die Gesamtratings drücken also im Fall von UPN die guten Overnight-Ratings.


Quelle: dailytrek.de

Zurück zu „Zehn Vorne“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste